Wir schließen den Kreis:

Das Recyclingkonzept der VEKA Umwelttechnik

Altfenster aus Kunststoff sind Rohstoff pur: PVC zeichnet sich wie kaum ein anderer Werkstoff durch hervorragende Recyclingfähigkeit aus. Ausgediente Kunststofffenster werden deshalb nicht verbrannt oder deponiert, sondern wiederverwertet. Dieses Verwertungssystems wird deutschlandweit koordiniert - seit der Gründung 1993 hat die VEKA Umwelttechnik die hierzu benötigten Techniken und Abläufe kontinuierlich weiterentwickelt und perfektioniert.

In Europas größter und modernster PVC-Recyclinganlage gewinnt die VEKA Umwelttechnik aus alten Fenstern jährlich über 50.000 Tonnen sortenreines Kunststoffgranulat. Mehr als 1.500 Fensterhersteller und Entsorgungsunternehmen verlassen sich seit Jahren auf unsere Leistung und profitieren dabei von der fachgerechten Entsorgung und Aufbereitung.